Donnerstag, 13. Juni 2013

Tonwirtel

Nachdem ich nun schon Spindelstäbe gemacht hab, waren letztes Wochenende mal die Wirtel dran. 
Ich hab bis jetzt noch keine Tonwirtel für meine Geschichtsdarstellung (15.Jahrhundert), da das Material aber sehr häufig war und eigentlich auch nicht so schwer zu bearbeiten sein sollte, nun der Versuch. Vorlagen gibt es ja viele, wie beispielsweise diese Wirtel aus Freyburg an der Saale. Ich hab etwas weißen und roten Ton genommen und daraus Kugeln geformt, auf einen Stift aufgespießt und weiter in die richtige Form gebracht. War nicht so einfach wie gedacht, vor allem das Loch zentriert zu setzen, bzw. den Ton darum gelichmäßig zu verteilen. Jetzt trocknen die guten Stücke und dann geht der eine Teil zum Brand in einen modernen Brennofen und der andere Teil das nächste mal mit ins Lagerfeuer! Bin gespannt, wie die Wirtel dann so aussehen und vor allem wie sie drehen! 


mittelalterliche Originalwirtel von Schloß Gottorf und der Neuenburg in Freyburg/Saale

Mein erster Tonwirtelversuch war ja gründlich daneben gegangen, weil ich zwar bedacht hatte, dass der Ton beim Brennen schwindet, jedoch in der falschen Richtung... soll heißen, ich hab die Löcher extra größer gemacht, damit sie beim brennen kleiner werden... welch grandioser Fehler! Zudem hab ich gedacht, der Ton schrumpft sehr viel mehr und desshalb vorsorglich größer gearbeitet. Raus kamen riesige Wirtel durch die man einen dicken Edding stecken kann...

Ich hoffe diesmal wirds besser!

Viele schöne Wirtel beim Trocknen!


Kommentare:

  1. Ärgerlich die Eddingwirtel, aber Du hast nun prima Webgewichte,mit denen Du Jemand aus dem FrüMi beglücken kannst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, das funktioniert leider nicht so gut, da die doch etwas zu komisch verziert sind für Webgewichte im FrüMi. Für's weben zu Hause gehts aber sicher. Ich mach bei Gelegenheit mal Fotos von den Fehlversuch und stells mit rein.

      Löschen
    2. Ich hab nochmal nach den "Eddingwirteln" gesucht - kann sie nur leider nicht mehr finden. Ich glaub, die sind meiner letzten Aufräum- und Wegschmeiß-Aktion zum Opfer gefallen. Also ist keine Dokumentation dieser Fehler möglich. ;)

      Löschen
  2. Deine Tonwirtel sind toll.
    Dieses Projekt steht auch noch auf meiner to do List

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich den dreh raus hatte mit dem Formen, nach einigen Fehlversuchen hats ja aber geklappt ;)

      Löschen